Umzug an Weihnachten & zu Neujahr: So ziehen Sie stressfrei um

Zugegeben, Weihnachten und Neujahr sind nicht unbedingt jene Tage im Jahr, an denen man gerne umzieht. Wenn man Weihnachten oder Neujahr hört, denkt man eher ans Feiern mit der Familie und Freunden, festliche Weihnachtsdekos samt Weihnachtsbaum, süße Leckereien und natürlich an entspannte Tage – also an wirklich alles, nur nicht an einen Umzug. Dabei ziehen an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr gar nicht mal so wenige um. Gerade in Großstädten, wie zum Beispiel Wien, finden zu dieser Zeit einige Umzüge statt. Kein Wunder, denn ein Umzug an Weihnachten bringt so manche Vorteile mit sich. Welche das sind und was Sie bei Ihrem Umzug beachten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

So nutzen Sie die Tage um Weihnachten optimal für Ihren Umzug

An Weihnachten oder zum Jahreswechsel hin umziehen ist nicht jedermanns Sache. Dabei lassen sich die vielen freien Tage hervorragend dazu nutzen, um sich um die ganzen Umzugsvorbereitungen zu kümmern und den Wohnungswechsel über die Bühne zu bringen. Wer an Weihnachten umzieht, erspart es sich, extra frei zu nehmen. Zudem finden auch Freunde oder Bekannte leichter Zeit, um beim Umzug zu helfen. Natürlich will nicht jeder seine Kumpels oder Angehören zur mehr oder weniger besinnlichen Zeit zum Schleppen schwerer Umzugskartons verdonnern. In diesem Fall können Sie natürlich auch eine Umzugsfirma beauftragen, das Ihren Umzug an Weihnachten oder Neujahr meistert. Kaum zu glauben, aber es gibt einige Umzugsunternehmen, die auch an den Tagen rund um Weihnachten im Einsatz sind.
Sollten Sie eine Umzugsfirma an den Feiertagen mit den Umzugsarbeiten beauftragen wollen, sollten Sie allerdings schon rechtzeitig um einen freien Termin anfragen.

Auf Nachbarn Rücksicht nehmen

Nehmen Sie an den Feiertagen unbedingt Rücksicht auf Ihre Nachbarn. Das gilt sowohl für Ihre alten als auch Ihre neuen Nachbarn. So ein Umzug erhöht den Lautstärkepegel nämlich enorm. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Umzug samt anfallender Arbeiten mit Hammer und Bohrer nicht abends stattfindet. Wir empfehlen Ihnen, mit Handwerksarbeiten bis nach den Feiertagen zu warten, sodass Sie Ihre nachbarschaftlichen Beziehungen nicht unnötig strapazieren.

Genug Zeit zum Einrichten der neuen Wohnung

Auf den ersten Blick mag ein Umzug an Weihnachten oder rund um Neujahr zwar stressig erscheinen – tatsächlich ist eine Übersiedlung zu dieser Zeit aber gar nicht mal so verkehrt. Denn diese lässt sich ideal dazu nutzen, um sich der Einrichtung der neuen vier Wände zu widmen. Und wer weiß, vielleicht schaffen Sie es sogar, dass bis Weihnachten oder zumindest bis Silvester alle Umzugsarbeiten erledigt sind, sodass Sie in Ihrer neuen Wohnung noch so richtig feiern können.

Mit Der Möbelpacker an Weihnachten und Neujahr umziehen

Sie wollen die Weihnachtsfeiertage für Ihren Umzug nutzen, doch Ihnen fehlt schlicht die Zeit oder Lust, um sich um alles selbst zu kümmern? Der Möbelpacker, Ihr Spezialist für Umzüge in Wien, österreichweite Übersiedlungen und Auslandsumzüge, steht Ihnen auch an den Tagen rund um Weihnachten und Neujahr zur Verfügung. Mit unserem umfangreichen Umzugsservice zum attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis steht einem stress- und sorgenfreien Umzug garantiert nichts im Wege.
Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Umzugsangebot oder vereinbaren Sie mit uns einen kostenlosen Besichtigungstermin.

Ähnliche Beiträge

Umzug nach Graz: Gute Gründe, um nach Graz zu ziehen

Verlassenschaftsräumung: Was tun bei einer Wohnungsauflösung wegen Todesfall?

Hallo Umzug: Warum es Zeit ist, in eine neue Stadt zu ziehen

Möbel richtig transportieren: Tipps für Ihren Möbeltransport in Wien

Sonderurlaub wegen Umzug: Gesetzliche Regelung in Österreich

Umzug Wien – Österreich: So können Sie günstig umziehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü