Umzug steuerlich absetzen in Österreich: So einfach klappt’s

Ein Umzug kostet nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld. Und je nachdem wie umfangreich der Umzug ist, können die Kosten schon recht hoch ausfallen. Was viele nicht wissen: Die Kosten für einen Umzug können von der Steuer abgesetzt werden. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Umzug in Österreich steuerlich absetzen können.

Sie haben vor demnächst umzuziehen? Dann geht Ihnen bestimmt diese eine Frage durch den Kopf: Wie bewältige ich meinen Umzug am besten? Soll ich ein Umzugsunternehmen beauftragen oder doch lieber mit Hilfe von Freunden oder Verwandten übersiedeln? Welche Variante ist günstiger? Wie finde ich die richtige Umzugsfirma für meinen Umzug? Und was muss ich beim reinen Do-It-Yourself-Umzug alles beachten? Wir beleuchten beide Umzugsmöglichkeiten.

Wie kann ich meine Umzugskosten von der Steuer absetzen?

In Österreich ist es möglich, die Kosten für einen Umzug steuerlich abzusetzen – zumindest einen Teil davon. Wer beruflich bedingt umzieht, kann die Ausgaben für den Umzug zum Beispiel als Werbungskosten geltend machen. Umzugskosten, die von der Steuer abgesetzt werden können, sind alle Ausgaben, die mit einem lohnsteuerpflichtigen Beruf zusammenhängen. Wer also den Umzug steuerlich geltend machen will, muss angeben, dass dieser aufgrund einer bisherigen oder künftigen Dienstausübung erforderlich ist.

Müssen Sie zum Beispiel nach Wien ziehen, weil Ihr Arbeitgeber sein Unternehmen dorthin verlagert, können Sie die Kosten für den Umzug nach Wien bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten absetzen. Doch auch wenn Sie Ihren Job wechseln und infolge dessen umziehen müssen, können Sie die Umzugskosten steuerlich geltend machen. Dies gilt aber nur dann, wenn Ihr Arbeitsweg ohne Umzug unzumutbar lange wäre oder wenn Sie zum ersten Mal eine Arbeitsstelle annehmen.
Steuerlich absetzen können Sie Ihren Umzug also nicht, wenn Sie bloß ein paar Straßen weiter ziehen.

Wichtig: Sammeln Sie Rechnungen und Belege

Bei einem Umzug geht es meist ganz schön hektisch zu. Da passiert es ganz schnell, dass die eine oder andere Rechnung verloren geht. Wollen Sie aber einen Teil Ihrer Umzugskosten absetzen, sollten Sie unbedingt alle Belege und Rechnungen aufbewahren. Wir empfehlen Ihnen, eine eigene Mappe anzulegen, in der Sie alle Rechnungen rund um Ihren Umzug aufheben.

Welche Umzugskosten kann ich steuerlich absetzen?

Grundsätzlich lassen Sie nahezu alle Kosten eines Umzuges von der Steuer absetzen. Neben den Kosten für eine Umzugsfirma können auch Pack- und Transportkosten sowie Handwerkskosten steuerlich abgesetzt werden. Auch Kosten für die Wohnungssuche am neuen Dienstort, wie zum Beispiel Maklerkosten, Fahrtkosten und Mietkosten der alten Wohnung nach dem Auszug während der Kündigungsfrist, können Sie von der Steuer absetzen.

Welche Umzugskosten können nicht steuerlich abgesetzt werden?

In manchen Fällen ist es nicht möglich, die Kosten für einen Umzug in Österreich von der Steuer abzusetzen. Wenn Sie zum Beispiel umziehen, den alten Wohnsitz aber behalten, können Sie die Umzugskosten nicht von der Steuer absetzen. Ziehen Sie etwa von Österreich ins Ausland, sind die Kosten für den Wegzug nicht absetzbar. Haben Sie mit Ihrem Vermieter beim Einzug vereinbart, dass Sie die Wohnung nach dem Auszug wieder in den Zustand zum Zeitpunkt des Mietantrittes zu bringen, so können auch diese Kosten (z.B. für Handwerker oder Materialausgaben) nicht abgesetzt werden. Geltend machen können Sie überdies auch keine Maklerkosten und Inseratkosten, die auf die Suche eines Nachmieters bezogen sind, Anschaffungskosten für den Hausrat und Kosten einer Wohnungsablöse.

Nerven, Geld und Zeit sparen beim Umzug

Sie haben keine Lust, Ihren Umzug alleine über die Bühne zu bringen? Dann ist ein Umzug mit einer Umzugsfirma die richtige Wahl. So ersparen Sie sich nicht nur schweißtreibende Umzugsarbeiten und eine Menge Zeit – Sie können auch die Kosten für das Umzugsunternehmen von der Steuer absetzen. Die professionellen Möbelpacker von Der Möbelpacker, Ihrem starkem Partner für Privat- und Firmenübersiedlungen, stehen Ihnen bei Ihrem Umzug tatkräftig zur Seite und nehmen Ihnen alle anfallenden Arbeiten aus der Hand. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot zum fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und starten Sie mit uns schon morgen Ihren Umzug nach Wien, in ein anderes österreichisches Bundesland oder ins Ausland.

Ähnliche Beiträge

Nach Salzburg ziehen: Gute Gründe für einen Umzug nach Salzburg

Umzug an Weihnachten & zu Neujahr: So ziehen Sie stressfrei um

Umzug Wien – Österreich: So können Sie günstig umziehen

Verlassenschaftsräumung: Was tun bei einer Wohnungsauflösung wegen Todesfall?

Umzug Wien: Warum es sich lohnt, eine Halteverbotszone zu beantragen

Umzug mit Klaviertransport: Klavier richtig transportieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü